BUNDESVERBAND WASSERSPORTWIRTSCHAFT E.V.

Appell zum Erhalt der Freizeitwasserstraßen


Mit einem Appell zum Erhalt der Freizeitwasserstraßen haben sich die maritimen Spitzenverbände an Bundestagsabgeordnete und -ausschüsse gewandt. Hauptanliegen der Verbände ist es, den Investitionsstau an den Nebenwasserstraßen durch die Zurverfügungstellung entsprechender finanzieller Mittel aufzulösen und dadurch dem immer weiter fortschreitenden Substanzverlust der Wasserbauwerke wirkungsvoll zu begegnen. Gleichzeitig mahnen die Verbände für das Jahr 2020 den bereits im Wassertourismuskonzept 2016 angekündigten separaten Haushaltstitel für die Nebenwasserstraßen an, aus dem die Freizeitwasserstraßen dauerhaft und auskömmlich finanziert werden können.


Köln, den 12. Dezember 2018