BUNDESVERBAND WASSERSPORTWIRTSCHAFT E.V.

boot Düsseldorf 2020 mit Punktlandung - Fulminanter Auftakt ins neue Wassersport-Jahrzehnt


Aufbruch-Stimmung in der Surfbranche mit begeisterten Ausstellern

Mit einem fulminanten Auftakt und einer regelrechten Punktlandung stürmt die boot Düsseldorf ins neue Jahrzehnt. Die Besucher waren begeistert vom vielfältigen Programm und dem Angebot der über 1.900 Aussteller aus 71 Ländern in den 17 Messehallen. Die internationale Wassersport-Community schwärmte von den neun einzigartigen Tagen in Düsseldorf mit anregendem Austausch, erfolgreichem Business und gemeinsamem Erleben.

Messechef Werner M. Dornscheidt: boot mit großer Strahlkraft in die Welt

Messechef Werner M. Dornscheidt resümiert die erlebnisreichen Tage der boot 2020: „Die boot ist uüber ihren eigentlichen Messecharakter weit hinausgewachsen. Sie ist ein Event mit hoher Innovations- und Wirtschaftskraft, verkörpert jedoch auch die Leidenschaft für den Wassersport in einzigartigem Maße. Die vergangenen Messetage haben gezeigt, was für eine großartige Strahlkraft die boot in die Welt hat.“


boot Director Petros Michelidakis: Alternative Antriebe im Fokus

Mehr als 250.000 Wassersportfans (2019: 247.700) aus 106 Ländern fanden zur boot 2020 den Weg nach Düsseldorf. Davon waren rund ein Viertel internationale Besucher. An der Spitze der Länderstatistik stehen die Niederlande, Belgien, Großbritannien, die Schweiz, Italien und Frankreich, sowie aus Übersee die USA und Kanada. „Dieser hohe Wert an internationalen Besuchern zeigt, dass wir mit dem Konzept der boot für die Zukunft sehr gut gerüstet sind“, erklärt boot Director Petros Michelidakis und ergänzt: „Wir haben hier in Düsseldorf, mitten im nordrhein-westfälischen Binnenland, tatsächlich die international bedeutendste Plattform für den Wassersport geschaffen. Die diesjährige boot hat deutlich die große Innovationskraft der Branche bewiesen. Im Fokus standen alternative Antriebe, Bootsbau aus nachwachsenden Rohstoffen und internationale Projekte für den Meeresschutz.“


BVWW-Geschäftsführer Jürgen Tracht: Meilenstein für den Erfolg der Wassersportwirtschaft

Für die Wassersportwirtschaft ist die boot Düsseldorf 2020 ein Meilenstein zum Erfolg. Jürgen Tracht, Geschäftsführer des Bundesverbandes Wassersportwirtschaft (BVWW): „Anfang des Jahres müssen sowohl im privaten als auch im professionellen Wassersportbereich neue Entscheidungen getroffen werden. Die Vielfalt im Angebot der boot bietet sowohl Fachleuten als auch Wassersportfans die größtmögliche Auswahl. Nirgends auf der Welt findet sich solch eine Bandbreite an Segelyachten und Motorbooten. Auch der Einstiegsbereich ist auf der boot mit „start boating“ und „start sailing“ hervorragend repräsentiert“ und er resümiert: „Eine gute boot ist traditionell ein starker Motor für die kommende Wassersportsaison.“


Hohe Zufriedenheitsrate bei den Besuchern

Die boot 2020 erreichte bei den Besuchern eine Zufriedenheitsrate von 96 Prozent. „Die neue, sehr klare und deutliche Hallenaufteilung mit der speziellen Wegeführung für die unterschiedlichen Zielgruppen war ein echter Erfolg. Mit dem ‚Power Walk‘ durch die Hallen 1 bis 9 für Motorbootfans, dem ‚Sailors Walk‘ in den Hallen 15 bis 17, dem ‚Holiday Walk‘ in den Hallen 13 und 14, dem ‚Divers Walk‘ in den Hallen 11 und 12 sowie dem ‚Surfers Hotspot‘ in der Halle 8a konnten die boot Fans ihren individuellen Messerundgang perfekt planen“, freut sich Petros Michelidakis.


Großer Andrang in den Tauchhallen 11 und 12

Gewinner des neuen boot Layouts waren auch die Anbieter von Tauch-zubehör, -reisen und -destinationen. In den Hallen 11 und 12 herrschten beste Bedingungen für Tauchfans. Mehr als 400 Aussteller repräsentierten die internationale Branche nahezu vollzählig. Großer Andrang herrschte am Tauchbecken für Anfänger und dem Tauchturm für fortgeschrittene Taucher. Neue Trends wie das sogenannte „Mermaiding“, das Tauchen wie eine Meerjungfrau, war bei den Besuchern ebenso beliebt wie das spannende Bühnenprogramm mit internationalen Stars wie Pierre-Yves Cousteau und Meeresaktivisten wie Emily Penn oder Hannes Jaenicke.


Messerats-Mitglied Florian Brunner: „Die beste boot seit Jahren!“

Für die Surfbranche ging die boot Düsseldorf 2020 nach neun Tagen mit überwältigendem Erfolg zu Ende. In der stark besuchten Surfsporthalle 8a haben 93 Aussteller aus 17 Ländern rund 100.000 surfinteressierte Besucher mit viel Infotainment und begehrenswerten Mitmach-Events begeistert. Rund 4.500 Surf-Neueinsteiger und Könner sind nach dem Motto „Make your Move“ auf der spektakulären THE WAVE by citywave ®, im großen Flatwaterpool oder auf der Skimboardbahn selbst aktiv gewesen. Erlebt haben angehende wie erfahrene Brettartisten das Wellenreiten, SUP-Action und SUP-Yoga, Skim- und Wakeboarding, futuristische Foiling-Varianten („Über-Wasser-schweben“) und das Comeback des wieder boomenden Windsurfens. Packende internationale Wettbewerbe mit den Stars der Szene und Ehrungen faszinierten das Publikum. Florian Brunner, CEO und Partner von APM Marketing und Mitglied im Messerat der boot Düsseldorf betont: „Das war die beste boot seit Jahren! Ich bin für die Zukunft sehr optimistisch. Als Trend lässt sich das Comeback des Windsurfings festhalten.“ So klar wie positiv fällt auch das Urteil von Windsurf-Weltmeister Francisco Goya aus Maui, Hawaii aus, der am Stand von TPE Distribution für den Boardsport warb: „Qualität und Quantität der Besucher sind großartig. Sie sind sehr leidenschaftlich und dazu kompetent.“ Karsten Krey, Brand Manager von Liquid Force Germany, freut sich über den Verlauf der boot 2020: „Ich bin seit 40 Jahren auf der boot und kann sagen: Es hat gebrummt! Was für das Wakeboarding einmal Florida war, ist heute die Region hier rund um Düsseldorf. Die boot ist für die Szene das Highlight des Winters!“


Die boot 2021 öffnet vom 23. bis 31. Januar ihre Tore in Düsseldorf. Die ersten Boote und Yachten werden wieder im Dezember über den Rhein anreisen.


26. Januar 2020
Pressereferat boot Düsseldorf 2020
Tania Vellen Opens window for sending emailvellent(at)messe-duesseldorf.de
Cathrin Imkampe Opens window for sending emailimkampec(at)messe-duesseldorf.de
Tel: +49 211/4560-518/589
Referat Hörfunk/
Michael Vellen Opens window for sending emailvellenm(at)messe-duesseldorf.de
Daniela Nickel Opens window for sending emailnickeld(at)messe-duesseldorf.de
Tel: +49211/4560-990/545