BUNDESVERBAND WASSERSPORTWIRTSCHAFT E.V.

Politische Interessenvertretung

Unter welcher Regierung auch immer- Politiker kennen nur selten die Bedürfnisse der Unternehmen. Der Bundesverband Wassersportwirtschaft hält ständigen Kontakt zu den wichtigsten Ausschüssen und Parlamentariern und wird in allen wesentlichen Fragen, die den Wassersport betreffen, an der Beratung und Entscheidungsfindung beteiligt. Diese starke Lobbyarbeit des Verbandes hilft den Unternehmen. Nur eine starke Verbandsgemeinschaft kann sicherstellen, daß die Existenzgrundlagen für die Betriebe erhalten bleiben und z.B. Gewässersperrungen, überzogene Umweltauflagen und bürokratische Belastungen unterbleiben.

Dienstleistungen für Mitglieder

In folgenden nationalen und internationalen Gremien ist der Bundesverband Wassersportwirtschaft ständig präsent:

  • Anhörungen zu Gesetzgebungsverfahren der Bundesministerien für
    - Verkehr
    - Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit
    - Wirtschaft
  • Anhörungen zu Gesetzgebungsverfahren der Landesministerien
  • Hafenbautechnische Gesellschaft (HTG)
  • Internationale Wassersportgemeinschaft Bodensee (IWGB)
  • Normungsausschüssen des DIN
  • Yachtausschuss des Germanisches Lloyds
  • European Confederation of Nautical Industries (ECNI)
  • PIANC Ständiger Internationaler Schiffahrtskongress
  • International Marine Certification Institute (IMCI)