BUNDESVERBAND WASSERSPORTWIRTSCHAFT E.V.

AGB-Vordruck


Der Bundesverband Wassersportwirtschaft e.V. empfiehlt seinen Mitgliedern die anliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen unverbindlich zur Verwendung im Geschäftsverkehr mit ihren Kunden. Es steht den Mitgliedern frei, der Empfehlung zu folgen oder andere Allgemeine Geschäftsbedingungen zu verwenden.

Durch diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sollen die Käufer über die ihnen zustehenden Rechte und Pflichten möglichst umfassend aufgeklärt werden, um Streitfälle von vornherein auszuschließen. Die nachfolgenden Bestimmungen sollen die gesetzlichen Bestimmungen innerhalb zulässiger Gestaltungsspielräume ergänzen, zwingende gesetzliche Vorschriften über den Verbrauchsgüterkauf haben jedoch stets den Vorrang. Soweit dies zum Verständnis erforderlich ist, sind die Gesetzestexte in diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen eingearbeitet worden.

Wir haben versucht, möglichst viele Eventualitäten abzudecken. Dadurch sind unsere AGB´s sehr umfangreich. Natürlich haben Sie die Möglichkeit, diese Bedingungen entsprechend den Gegebenheiten Ihres Geschäftes abzuändern und ggf. zu kürzen.

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) werden laufend überarbeitet und der neuesten Rechtsprechung angepasst. Am 13. Juni 2014 tritt die neue Verbraucherrechterichtlinie in Kraft. Die Änderungen haben auch Auswirkungen auf die vom Verband empfohlenen AGB. Bitte benutzen Sie ab dem 13. Juni 2014 ausschließlich die der neuen Rechtssprechung angepassten Unterlagen.


Wichtiger Hinweis


Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB´s) gelten nur dann, wenn der Kunde sie auch erhalten hat. Das müssen Sie im Zweifelsfall auch beweisen können. Ein Hinweis im Kaufvertrag auf die AGB´s reicht vor Gericht häufig nicht aus, auch wenn der Kunde dies unterschrieben hat. Es bieten sich zwei Lösungen an:

1. Sie drucken die AGB´s umseitig auf Ihren Kaufvertrag oder

2. Sie falten die linke obere Ecke von Auftrag oder Kaufvertrag und AGB´s um und heften beides zusammen.


NameDatum
AGBs für den Verbrauchsgüterkauf (ohne Fernabsatz)

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für den Verbrauchsgüterkauf. Verbrauchsgüterkäufe sind Verträge, durch die ein Verbraucher von einem Unternehmer eine bewegliche Sache kauft. Um einen Gebrauchsgüterkauf handelt es sich auch bei einem Vertrag, der neben dem Verkauf einer beweglichen Sache die Erbringung einer Dienstleistung durch den Unternehmer zum Gegenstand hat. Sie gelten ferner für Werkverträge, für die nach §651 BGB Kaufrecht gilt.
(PDF-Datei formatiert für einseitigen Ausdruck)

30.01.2017
AGBs zum Auftrag zur Vermittlung des Verkaufs eines gebrauchten Bootes30.01.2017
AGBs zur Verwendung gegenüber Unternehmen01.04.2017